Begeistert online Mathe lernen mit dem intelligenten Lernsystem bettermarks

Heute stelle ich das Online-Lernsystem für Mathe bettermarks vor, das mich (Mathe-Muffel) einfach begeistert. Dieses wissenschaftlich fundierte e-learning System für Zuhause und den Mathematikunterricht ermöglicht das selbstständige, erfolgreiche und motivierende Erforschen und Verstehen von Mathematik. Nahezu alle Inhalte der Schulmathematik für die Klassen 4 bis 7, passend zu den Lehrplänen jeder Schulform und jedem deutschen Bundesland, werden geboten. Die Inhalte für die Klassen 8 und 9 sollen 2011 online gehen.

Prof. Dr. Martin Stein vom Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik ist überzeugt: „Bettermarks ist das vollständigste System, das mir bekannt ist.“

Dieses e-learning System wurde wissenschaftlich geprüft vom ZNL (Transferzentrum für Neurowissenschaft und Lernen). Dabei wurde festgestellt, dass die Klassen, die damit arbeiteten, einen größeren Lernzuwachs zeigten und im Test bessere Ergebnisse erzielten, als die Vergleichsklassen, die nicht damit arbeiteten. „Über alle Schulformen hinweg zeigt sich ein signifikant positiver Effekt“, sagt Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, Leiter des ZNL „Das ist ein bemerkenswertes Ergebnis. Vor allem in Anbetracht der Kürze des Wirkungszeitraums.“ (Die Studie dauerte 5 Wochen)

Dieser Studie zufolge gefällt es den Schülern, wie das System durch jede Aufgabe führt, direkte Rückmeldungen gibt und – sofern notwendig – mit zusätzlichen Erklärungen und Hilfestellungen unterstützt. Für Lehrer bedeutet dieses Online-Lernsystem eine enorme Zeitersparnis. Denn Übungen, Tests und Hausaufgaben können schnell und einfach erstellt werden. Das System wertet diese anschließend aus und verschafft dem Lehrer so Zeit, sich mit den individuellen Schwierigkeiten seiner Schüler auseinanderzusetzen.

Bettermarks erhielt 2010, den Online-Preis „GIGA-Maus“ in der Kategorie Das beste Online-Angebot zum Lernen für Kinder ab 10. Im Februar 2011 erhielt Bettermarks den Deutschen Bildungsmedien-Preis „digita 2011“ in der Kategorie Privates Lernen über 10 Jahre.

Bettermarks im Überblick (Steckbrief):

Wer steckt dahinter?

Seit den Anfängen von bettermarks (im August 2009 ist die Webseite online gegangen) ist ein 12-Köpfiges Lehrer-Team in die Konzeption und Weiterentwicklung des Systems eingebunden. Dieses Team gewährleistet didaktische Professionalität und ständige Optimierung.

Was ist das Ziel?

„…selbstständiges, erfolgreiches und motivierendes Mathelernen zu ermöglichen.“

Für wen wurde es entwickelt?

  1. Schüler: Für das eigenständige Lernen am Nachmittag, zur gezielten Vorbereitung auf Mathearbeiten und das Wiederholen des Unterrichtsstoffes.
  2. Schule: Vergabe von Übungen, Tests und Hausaufgaben, sowie ein Reporting über den Lernstand und -fortschritt der einzelnen Schüler oder der Schulklasse insgesamt erleichtern den Alltag für Lehrer.

Wie viele Schüler nutzen bettermarks?

Beim Bundesweiten Klassenwettbewerb »Mathe macht das Tor« 2010 haben 40.400 Schüler aus 1.710 teilnehmenden Klassen unglaubliche 9,25 Millionen Aufgaben mit bettermarks gelöst.

Was führt zum Lernerfolg?

Individuelle und Schrittweise Förderung

„Bettermarks ermöglicht angstfreies Lernen. Auf die eigene Weise und ohne Publikum.“ Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen

Motivierende Erfolgserlebnisse

Individuelle Schwierigkeiten werden lokalisiert und optimale Lernpfade herausgearbeitet. Gezielte Aufbauübungen zur Schließung von Wissenslücken werden automatisch generiert.

Eigene Lerngeschwindigkeit erhöht den Lernerfolg

Das System ist intuitiv bedienbar und gibt direkte Rückmeldungen zu jeder Eingabe. Die Lerngeschwindigkeit ergibt sich aus den Stärken und Schwächen des Einzelnen. Individuell gesteckte Ziele können somit ohne Zeitdruck erarbeitet werden.

Viele Wege führen zum ‚Kapieren‘

Über 100.000 Matheaufgaben, ein interaktiver Erklärungsmodus, kommentierte Lösungen, eingängig visualisierte Erklärungen, ein Mathelexikon und Knobelaufgaben ermöglichen die vielseitige Auseinandersetzung mit Mathematik. Ein Mathearbeitstrainer ermöglicht ein gezieltes Vorbereiten auf Mathearbeiten und dient als Erfolgsbarometer.

Vermeidung von Frust verhindert Lernblockaden

Eine aktive Führung durch jede Aufgabe und ein mehrschichtiges Hilfe- und Erklärungssystem vermeidet unnötige Frustration.

Zusammenhänge verstehen

Durch das umfangreiche Mathelexikon werden Zusammenhänge, zugehörige Themen oder eventuell vergessene Unterrichtsinhalte verständlicher. Beispielaufgaben und zusätzliche Musterlösungen helfen, das Gelernte auch wirklich zu verstehen und zu verankern.

Kann man mit bettermarks kostenlos online lernen?

  • Für den Einsatz in der Schule (für Lehrer und Schüler) ist bettermarks kostenlos.
  • Für das eigenständige Lernen zu Hause ist ein kostenloses Kennenlernen möglich. Es sind nur die Grundlagen aller Themen freigeschaltet.
  • Gefällt einem der Lernerfolg, ist es möglich für 9,95 Euro monatlich, den Zugang zu allen Inhalten zu bekommen. Dies scheint vielleicht auf den ersten Blick etwas viel. Wenn aber mehr Spaß am Lernen entsteht und/oder der Nachhilfe- oder Förderunterricht ersetzt werden kann, scheint mir dieses Angebot doch recht gut.

bettermarks erfüllt damit weitestgehend die Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen mit Bildschirmmedien, die Prof. Manfred Sptizer in folgendem Video erläutert: Computer und Mathematik

Was nun?

  1. Mathelehrer mobilisieren (Einsatz in Schule ist schließlich kostenlos)
  2. Kostenlos ausprobieren und …
  3. Weitersagen.

Viel Spaß bei Mathe

wünscht

Hagen Glatzle

PS: Was ist der Känguru-Wettbewerb, an dem 2010 über 825.000 deutsche Schüler teilnahmen und Weltweit noch viel mehr? Schnell online gehen und nachsehen. Lernen macht Spaß 🙂

online Mathematik lernen

2 Antworten auf „Begeistert online Mathe lernen mit dem intelligenten Lernsystem bettermarks“

  1. Toller und ausführlicher Artikel! Das Thema „online lernen“ wird immer aktueller bei uns. Vielleicht kann man ja auch einen Artikel schreiben, der die unterschiedlichen Anbieter, wie http://www.bettermarks.de, http://www.lerncoachies.de, usw. mit einander vergleicht. Womöglich nach den Kriterien Schulfach, Klasse, … Ist nämlich sonst schwierig einen Überblick über die verschiedenen Online-Angebote zu erhalten.
    Ich würde mich auf alle Fälle über einen solchen Artikel freuen. 😉

    1. Hallo Frau Müller,

      vielen Dank für Ihr Feedback und den super Vorschlag.
      Sie haben sich offensichtlich schon Gedanken darüber gemacht wie ein Vergleich der oben genannten Anbieter aussehen könnte.
      Darf ich Sie einladen diese Gedanken weiter zu konkretisieren und das Ergebnis den Lesern dieses Blogs zur Ferfügung zu stellen?
      Wäre super!
      Beste Grüße

      Hagen Glatzle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.